Renata Hanselmann, 1970

    Geprägt durch einen Verkehrsunfall in meinen Zwanzigern, habe
    ich für die Themen Gesundheit, Krankheit und Wohlbefinden
    eine grosse Leidenschaft entwickelt. Die Homöopathie wurde mir
    eine ständige Begleiterin und meine Passion.
    Mein besonderes Interesse gilt der Behandlung von Kindern
    und Jugendlichen sowie psychischen Beschwerden einschliesslich
    Traumafolgestörungen.


    *
    Praxistätigkeit seit 2008 in Zürich-Enge / seit 2019 auch in Uetikon am See

    Vierjährige Ausbildung in klassischer Homöopathie, Medizin, Pflanzenheilkunde und östlicher Ernährungslehre an der Schule für klassische Naturheilkunde in Zürich

    Im Rahmen des Diplompraktikums Studium und später Mitarbeit in einer Praxis für klassische Homöopathie in Mostar, Bosnien

    Kräuterpraktikum im Kloster Heiligkreuz, Cham

    Fortlaufende Weiterbildung in Homöopathie mit den Schwerpunkten "Empfindungsmethode" nach Sankaran und dem "Evolutionsmodell" Mahesh Gandhis sowie in der Pflanzensystematik nach Michal Yakir

    Weiterbildung im Bereich Traumasensibilität und Traumafolgestörungen bei medicamondiale in Köln

    Monatliche Gesundheits-Sprechstunden im GZ Wollishofen

    Eigene Kurse und Vorträge zu Homöopathie und Homöopathie & Trauma

    Intervision und Austausch in verschiedenen Arbeitsgruppen

    Mitglied im Berufsverband HVS – Homöopathie Verband Schweiz
    Patientenorganisation Homöopathie Schweiz
    Vereinigung der Angehörigen von psychisch Kranken VASK Zürich

    2008 bis 2016 Vorstandsmitglied bei hmswiss und Homeopaths World Wide, der ehem. internationalen Dachorganisation von Homöopathen ohne Grenzen
    Langjährige Projektarbeit im Bereich Humanitäre Homöopathie in Bosnien und der Schweiz

    Persönliche Interessen in den Bereichen Psychologie, Yoga, Pflanzen, Gartenarbeit, Kochen, Wandern, Reisen und Kunst